Erstes Gott@Digital Online-Meetup 2020 am 12.03.2020

Mit dem ersten Gott@Digital Online-Meetup 2020 möchten wir dieses Jahr eine Art „Barcamp“-Online testen. Besuchern unserer letzten Konferenz ist das Barcamp-Format ja schon bekannt.

Wir wollen in März dazu einen ersten „testflight“ wagen und das Format mit Eurer Hilfe ausprobieren und die technische Machbarkeit prüfen. Die Idee dabei ist, dass wir uns zunächst alle gemeinsam in einem Online-Meeting treffen, gegenseitig vorstellen und dann die Sessions bestimmen (diesmal zum Leitthema „Social Media“). Anschließend kann jeder nach seinen Vorlieben mit einer Gruppe in ein eigenes Online-Meeting gehen. Am Ende der Session treffen wir uns noch einmal im Online-Plenum und es wird ein Fazit der Sessions vorgestellt.

Ihr könnt Euch mit Hilfe dieses Online-Formulars anmelden:

https://bit.ly/2HCgNW1

Beim ersten Mal werden auch 3-4 „Moderatoren“ vordefiniert sein, welche auf jeden Fall ein Thema und einen Online-Meeting-Raum leiten und die sich mit der Technik auskennen. Mehr dazu seht Ihr in der Umfrage.

Wir würden uns freuen, wenn viele von Euch bei diesem ersten Testflug mitmachen!

Wenn das Format gelingt und gut ankommt möchten wir es in einem zweiten Schritt regelmäßig planen und professioneller aufziehen, auch von der Bewerbung etc.

Um was geht es bei GOTT@DIGITAL

Die Digitalisierung verändert in rasanter und disruptiver Weise alle Lebensbereiche. Niemand kann sich dieser Entwicklung entziehen. Christen sollen mit ihren Gaben und Werten diese Veränderungen mitprägen und gestalten.

Die GOTT@DIGITAL Initiative hat sich zum Ziel gesetzt, digitale Projekte mit christlichem Fokus im deutschsprachigen Raum bekannt zu machen, zu initiieren und zu fördern.

In diesem Video erklärt der GOTT@DIGITAL Initiator Guido Falkenberg die Motivation und Vision, die hinter dieser Initiative steht.

Vorträge von der letzten Konferenz (2019)

Interviews auf der Konferenz (2019)

Partner der Konferenz

Das sind Projekte und Organisationen, die die GOTT@DIGITAL Konferenz unterstützen.

Digitalization is an unprecedented opportunity for Christians in every discipline to bless the world with foretastes of God’s Kingdom.

Chris Lim, Theotech

Die Veränderungen des Leseverständnisses und der Lesegewohnheiten in der heutigen Zeit fordern gerade im Umgang mit der Bibel neue (digitale) Ansätze.

Markus Giger, Bibellesebund Schweiz

Es wird Zeit, dass Christen die Chancen der Digitalisierung nutzen, um den christlichen Glauben in unserer Zeit neu ins Gespräch zu bringen!

Jörg Dechert, ERF