Termin: Donnerstag, 18. Juni, 19.30 Uhr

Die ausführliche Inhaltsbeschreibung des Termins findest Du auf diesem Blog.

Zum Inhalt:

Nach mehreren Wochen „Corona“ sind Online-Meetings und -Formate für viele von uns alltäglich geworden. Dank der Online-Conference-Apps können wir weiterhin in Kirche und Gemeinde Hauskreise durchführen, Kirchenvorstandssitzungen abhalten und an Online-Gottesdiensten aus der Ferne teilnehmen und uns einbringen.

Doch macht sich hier und dort auch die „Zoom-Müdigkeit“ breit. Die Defizite des schönen neuen Online-Lebens werden immer klarer erkennbar, wie zum Beispiel:

  • Online-Meetings sind kognitiv anstrengender als Präsenztermine
  • Die Sinneswahrnehmung wird auf wenige Dimensionen einschränkt.
  • Autonomie und Selbstbestimmung werden durch die „technischen Gegebenheiten“ der Tools begrenzt
  • Bestimmte Personengruppen werden komplett ausgeschlossen oder sind nur eingeschränkt zur Teilnahme an Online-Formaten in der Lage

Zusammen mit unseren Gästen möchten wir uns mit Euch in Kleingruppenarbeit auf die Suche nach (neuen) Lösungsansätzen für diese Herausforderungen begeben!

Zur Webinaranmeldung

Zielgruppe:

Die Vortragsreihe „XPERT-Talk“ richtet sich an TeilnehmerInnen mit Vorwissen zu dem jeweiligen Thema und mit dem Wunsch nach einem tieferen fachlichen Austausch. Es werden keine fertigen Antworten „geliefert“, sondern nach einem Impuls zum Thema begeben wir uns explorativ gemeinsam auf die Suche nach Lösungsansätzen. Wir erhoffen uns einen regen Austausch, der Freude macht, bei dem alle Lernende sind und bei dem jeder etwas Neues für sich entdeckt, das ihn weiterbringt.

Zu den Experten:

GABRIELE IRLE, Informationswissenschaftlerin am Leibniz-Institut für Wissensmedien in Tübingen.
KLAUS MOTOKI TONN ist Gründer von Lumen Design, Lumen Partners und shift.
STEFAN LINGOTT ist selbständig als systemischer Organisationsberater bei in-flux und Privatdozent (Universität Klagenfurt)

Format:
Zwei Impuls-Kurzreferate zur Einführung durch die Referenten und anschließend gemeinsamer thematischer Austausch in den Kleingruppen.

Ablauf des Online-Meetups

  • 19:10 Onboarding / Meet & Greet
  • 19.30 Begrüßung
  • 19:40 Dr. Gabriele Irle: Typische Eigenschaften der Kommunikation in Online-Meetings und daraus resultierende Defizite
  • 19:50 Klaus Motoki Tonn: Beispiele aus der Praxis, wie Kreativität, Nähe und Selbstbestimmung in Online-Formaten umgesetzt werden können
  • 20:00 Aufteilung in die Kleingruppen
  • 20:45 Vorstellung der Kleingruppen-Ergebnisse im Plenum
  • 21:05 Dr. Stefan Lingott: Zusammenfassung und Reflektion
  • 21:20 Abschied und anschließend Open-End beim virtuellen Kaminfeuer-Gespräch

Folge uns auf unseren Social-Media-Kanälen:

Oder abonniere unseren Newsletter:

Aufzeichnungen der bisherigen Webinare 2020

Um was geht es bei GOTT@DIGITAL

Die Digitalisierung verändert in rasanter und disruptiver Weise alle Lebensbereiche. Niemand kann sich dieser Entwicklung entziehen. Christen sollen mit ihren Gaben und Werten diese Veränderungen mitprägen und gestalten.

Die GOTT@DIGITAL Initiative hat sich zum Ziel gesetzt, digitale Projekte mit christlichem Fokus im deutschsprachigen Raum bekannt zu machen, zu initiieren und zu fördern.

In diesem Video erklärt der GOTT@DIGITAL Initiator Guido Falkenberg die Motivation und Vision, die hinter dieser Initiative steht.

Vorträge von der letzten Konferenz (2019)

Interviews auf der Konferenz (2019)

Partner der Konferenz

Das sind Projekte und Organisationen, die die GOTT@DIGITAL Konferenz unterstützen.