12 Tipps für den Social-Media-Auftritt Deiner Organisation oder Gemeinde

Social Media-Tipps gibt es wie Sand am Meer. Für das KCF Magazin 05/06 haben wir auf eine Anfrage des Kongresses Christlicher Führungskräfte versucht die wichtigsten Aspekte in 12 Punkten zusammenzufassen. Die Zielgruppe war dabei UnternehmerInnen und Verantwortliche aus der Wirtschaft. In diesem Artikel findet Ihr diese Tipps mit kleinen Anpassungen für Gemeinden und Organisationen.

01 Definiere, wer Du bist und was Du willst

Wenn Deine Organisation/Gemeinde eine Persönlichkeit wäre, welche Charaktereigenschaften hätte sie? Und was willst Du erreichen? Die Antwort gibt Dir Hinweise für die Auswahl der Kanäle und die Kommunikationsstrategie. Setze Dir ein Ziel, das Du mit Social Media erreichen willst.

02 Sei da,

Von |2021-07-25T11:34:14+02:0025. Jul 2121|Tags: , , |

Working Out Loud Season 2021 – Vorab-Informationen für Organisationen und Multiplikatoren

Auch in diesem Jahr möchten wir von September bis Dezember wieder das Angebot machen, an einem vom GOTTDIGITAL organisierten WOL Circle teilzunehmen. Zusätzliche gehen wir im Vorfeld der Season diesmal auf Organisationen und Multiplikatoren zu und möchten sie einladen, in ihren Organisationen für die Teilnahme an der GOTTDIGITAL WOL Season 2021 zu werben.

Was bisher geschah

In 2020 haben wir zum ersten Mal „Working Out Loud“ angeboten, ein Konzept, welches v.a. im Wirtschaftsbereich in den letzten Jahren eine große Verbreitung gefunden hat, siehe z.B.:

Vernetzt arbeiten und lernen: Wie Daimler mit Working Out Loud Mitarbeiter vernetzt – cio.de

Katharina Krentz über Working Out Loud

Von |2021-07-19T21:55:57+02:0011. Jul 2121|Tags: , |

Böse Messenger, gute Messenger? Ein GOTTDIGITAL #tooltalk#2

„Böse Messenger, gute Messenger?“ Unter diesem Motto fand unser #tooltalk#2 am 15.04.2021 mit ca. 35 Teilnehmenden auf der Plattform Clubhouse statt. Mit dabei war der CEO von Swisscows, Andreas Wiebe, und von GOTTDIGITAL Joachim Stängle, Michel Zettl, Guido Falkenberg, Carsten Stein und Christoph Dümmen. Christoph moderierte die Bühne und führte durch den Talk.

Andreas Wiebe ist seit 25 Jahren in der IT tätig. Sein Unternehmen war ursprünglich in  Bonn angesiedelt. Vor 13 Jahren hat er es dann in die Schweiz verlagert, und ihm später den Namen „Swisscows“ gegeben. Sein christlich geprägtes Wertegerüst fließt dabei in

Von |2021-04-24T12:15:11+02:0024. Apr 2121|Tags: , |

Wrap-up #tooltalk#1 auf Clubhouse: New Normal in 2021 gestalten

Corona geht in die nächste Welle. Digitalität in der Kirche wird zum sogenannten „New Normal“. Nach der Entdeckung der Tools in 2020 steht für uns von GOTTDIGITAL 2021 auf dem Programm, die Best Practices für die digitale Kirche zu finden, vorzustellen und einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Wir haben diese Reihe #tooltalk genannt und werden diese im Laufe dieses Jahres in verschiedenen Formaten und auf verschiedenen Plattformen durchführen.

#tooltalk#1 GOTTDIGITAL „in da Clubhouse“

Seit März 2021 haben wir innerhalb der neuen Audio-Plattform unseren eigenen Club eröffnet. Ihr könnt gerne unserem Club mit diesem Link beitreten

Von |2021-03-22T17:07:36+02:0020. Mrz 2121|Tags: , , , |

Neue Online-Erlebnisse und interaktive Treffen in der Kirche und Gemeinde

Ein Jahr intensive Nutzung von Videokonferenz-Programmen hinterlassen Spuren. Viele Menschen von Jung bis Alt haben die Buttons „Mikro und Video an“ auch in Kirchentreffen gelernt und wiederholt angewendet. Jedoch wurde uns mit der Digitalisierung der Kommunikation auch ihre Grenze bewusst. Ob beruflich, ehrenamtlich oder privat, man spricht bereits von der sogenannten „Meeting-Müdigkeit“ (siehe dazu auch unseren Blog-Beitrag). Dauerhaft auf statische Videokacheln zu schauen, von denen nur in einer aktiv gesprochen wird, wirkt zunehmend ermüdend für alle Beteiligten. Obwohl durch ein bewegtes Bild mit Stimme, Mimik und Gestik ein Aufbau von Gemeinschaft in der Kirche trotz räumlicher Distanz möglich ist,

Von |2021-02-01T10:21:16+02:0024. Jan 2121|Tags: , , |

Der GOTTDIGITAL Jahresrückblick 2020 – Digitalization now begins

Anfang des Jahres trafen wir uns vom GOTTDIGITAL-Leitungsteam, um unsere Pläne für das Jahr 2020 zu besprechen. Ohne eine Vorahnung von dem besonderen Verlauf des Jahres zu haben, trafen wir eine Entscheidung, die sich aus unserer Sicht im Rückblick als eine Leitung Gottes herausstellen sollte: Wir wollten in 2020 keine große Präsenz-Konferenz wie in den Jahren zuvor planen, sondern stattdessen die Möglichkeiten von Online-Konferenzsystemen und -Plattformen mit der Community erforschen. Schon lange ist es uns ein Anliegen, mit der „Graswurzelbewegung“ GOTTDIGITAL mehr in die Breite zu gehen und mehr Menschen zu motivieren, sich einzubringen und Wissen auszutauschen und gemeinsame Projekte zu starten.

Von |2021-02-01T10:21:16+02:0006. Jan 2121|Tags: |

How-to: Umsetzung eines Adventskalender-Podcast-Projektes mit SoundCloud, iTunes, Spotify & Co.

Worum es in diesem Beitrag geht

Dieser Blog-Artikel möchte Euch zeigen, wie Ihr mit einfachen Mitteln ein Audio-Projekt umsetzt. In diesem konkreten Beispielprojekt wurden

  1. die Audio-Andachten mit einem Smartphone (iPhone) aufgenommen,
  2. auf die Audio-Plattform SoundCloud geladen
  3. von dort aus an die Podcastdienste iTunes, Spotify, Google angeschlossen
  4. die Audio-Dateien auf der Webseite (WordPress-Backend) der evang.-luth. Kreuzkirche in Bayreuth als Adventskalender eingebunden.

Das Projekt heißt Advents-Impulsweg der Kreuzkirche Bayreuth und sieht in der SoundCloud wie folgt aus:

Podcast projektbezogen: kurz und knackig.

Podcast-Projekte sprießen wie Pilze aus dem Boden und es gibt zwischenzeitlich viele tolle,

Von |2021-02-01T10:21:16+02:0003. Dez 2020|Tags: , , |

Workshopergebnisse „Digitale Gemeinschaft schaffen – Neue Zielgruppen integrieren“ der Next Normal Konferenz 

Im Rahmen der Next Normal Konferenz  – Wie kann Kirche künftig aussehen? – hat GottDigital den Workshop „Digitale Gemeinschaft schaffen – Neue Zielgruppen integrieren“ durchgeführt.

Hier finden Sie den Impuls durch GottDigital und die Beiträge der Teilnehmenden zum Nachlesen.

Impuls:

5 Thesen, wie das „Next Normal“ von Gemeinden mit digitalen Angeboten aussehen kann

These1: Gemeinde ist vielfältig

Das Verständnis, was Gemeinde ausmacht, hat sich stark erweitert und ist vielvielfältig geworden.
Aus dem meist zentralen Verständnis, dass Gemeinde sich am Gottesdienstbesuch am Sonntagmorgen sowie den Gruppentreffen in der Gemeinde unter der Woche definiert, ist eine breitere Auffassung geworden.

Von |2021-05-21T14:25:24+02:0018. Sep 2020|

Praktische Tools und Methoden zur Gestaltung von lebendigen und interaktiven Online-Meetings

Wie in unserem XPERT-TALK angekündigt, haben wir für Euch auch noch ein paar Tools und interessante Links für die interaktive Gestaltung von Online-Meetings zusammengesucht. Wir haben hier eher Tools aufgelistet, die nicht so bekannt sind und meist kostenfrei sind. In den Verweisen der allgemeinen Links findet Ihr auch allgemeine Too-Übersichten, wie z. B. die wundervolle Zusammenstellung des Deutschen Roten Kreuzes.  Wir freuen uns übrigens über weitere Tipps, die Ihr uns am besten über unsere sozialen Kanäle Facebook oder Twitter mitteilt. Aber jetzt viel Spaß beim ausprobieren!

Meeting-Eröffnung

GOTT@DIGITAL XPERT-TALK #1 Online-Meetings lebendig und interaktiv gestalten

Was tun gegen „die große Zoom-Müdigkeit“?

Nach mehreren Wochen „Corona“ sind Online-Meetings und -Formate für viele von uns alltäglich geworden. Dank der Online-Conference-Apps können wir weiterhin in Kirche und Gemeinde Hauskreise durchführen, Kirchenvorstandssitzungen abhalten und an Online-Gottesdiensten aus der Ferne teilnehmen und uns einbringen.

Doch macht sich hier und dort auch die „Zoom-Müdigkeit“ breit. Die Defizite des schönen neuen Online-Lebens werden immer klarer erkennbar, wie zum Beispiel:

  • Online-Meetings sind kognitiv anstrengender als Präsenztermine
  • Die Sinneswahrnehmung wird auf wenige Dimensionen einschränkt
  • Autonomie und Selbstbestimmung werden durch die technischen Gegebenheiten der Tools begrenzt
  • Bestimmte Personengruppen werden komplett ausgeschlossen oder sind nur eingeschränkt zur Teilnahme an Online-Formaten
Von |2021-02-01T10:21:16+02:0009. Aug 2020|Tags: , , , |
Nach oben